Sonderangebot - Sparen Sie bis zu 80 %

+ KOSTENLOSE Domain für 1 Jahr

Endet in:

01 :

08 :

42 :

16

Zyro Blog

Alle Themen
Design Tipps Die Inspiration E-Commerce Blog Geschäftsideen Kleinunternehmer Tipps Marketing Tipps Wesentliche

In 10 Schritten ein erfolgreiches Online Unternehmen gründen: So geht’s!

Online Unternehmen gruenden Feature Bild

Sie haben lange über Ihre Geschäftspläne nachgedacht und immer davon geträumt, sich selbständig zu machen.

Aber jetzt ist es an der Zeit, anzufangen, Ihre Online-Geschäftsideen zu verwirklichen und Ihrem Bankkonto viele weitere Nullen hinzuzufügen.

Keine Ahnung, wo Sie anfangen sollen? Kein Problem. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie:

  • Ein zu verkaufendes Produkt auswählen können
  • Eine starke Marke aufbauen können
  • Einen Online-Shop schnell erstellen können
  • Ihr Unternehmen vergrößern können

Oh, und haben wir schon erwähnt, dass Sie anfangen werden, etwas Geld zu verdienen?

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie ein Online-Geschäft starten, ist es an der Zeit, einen Online-Shop zu erstellen und diesen 10 Schritten zu folgen.

1. Finden Sie das richtige Produkt

Sie können die attraktivste Website der Welt und die überzeugendsten Marketingbotschaften haben. Wenn Ihr Produkt jedoch Ihre Kern-Demografie nicht anspricht, wird Ihr Online-Geschäft nirgendwohin führen – und zwar schnell.

Vielleicht können Sie Eskimos Eis verkaufen, aber warum machen Sie sich das Leben so schwer?

Obwohl jedes Online Unternehmen auf seine eigene Weise zu seinem Produktangebot kommt, gibt es einige universelle Überlegungen, die Sie im Rahmen Ihres Planungsprozesses für erfolgreiche Online-Geschäftsideen berücksichtigen können.

Lernen Sie, wonach Verbraucher suchen

Wir meinen nicht nur das, wonach sie allgemein suchen. Wir meinen: was in ihrem Suchverlauf steht, buchstäblich.

Die Durchführung einer Keyword-Recherche ist eine wesentliche Geschäftsstrategie und hilft Ihnen dabei, Folgendes herauszufinden:

  • Nach welchen Produkten suchen Verbraucher
  • Welche Suchanfragen sind unerfüllt
  • Ob es einen Markt für Ihr Produkt gibt und wie groß dieser ist
  • Auf welche Keywords Sie in Ihrem SEO-Marketing abzielen sollten

Lesen Sie, wie Sie ein Problem lösen können

Dieser uralte Ratschlag mag klischeehaft klingen, ist aber einer der hilfreichsten Ausgangspunkte wenn Sie Online Unternehmen gründen wollen.

Ein Produkt für Ihr Online-Geschäft zu finden, das den Anforderungen der realen Welt entspricht, bedeutet nicht nur, dass Sie ein fertiges Publikum haben, sondern stellt auch sicher, dass Ihre Geschäftsstrategie langfristig Bestand hat.

Denken Sie daran, dass Sie kein ganz neues Produkt erfinden müssen, um ein bestehendes Problem zu lösen, Sie müssen nur Ihre Geschäftsidee auf Ihren Zielmarkt übertragen.

Die Aufgabe von Online-Kleinunternehmern besteht darin, ihre Zielgruppe mit ihren eigenen Produkten zu verbinden. Wenn das Problem darin besteht, dass potenzielle Kunden derzeit nicht mit einem von ihnen benötigten Produkt angesprochen werden, können Sie als Online-Geschäftsführer dieses Problem mit Marktforschung lösen.

Finden Sie Ihre Nische

Zyro Homepage Vorlagen

Wenn Sie ein Online Unternehmen gründen, bewegen Sie sich immer auf der Linie zwischen der Sicherstellung, dass Ihre Geschäftsidee ein ausreichend großes Publikum hat, um es profitabel zu machen, und dem Aufstehen gegen andere Online-Geschäfte und das traditionelle Ladenlokal, das ähnliche Produkte anbietet.

Der Raum genau in der Mitte dieses Gleichgewichts ist Ihre Nische. Genau dieser Bereich ist der Ort, an dem Sie wissen müssen, wie man eine Online Firma gründet. Erfolgreiche Online-Unternehmen verbringen Geld und Zeit damit, gründlich über ihre Nische nachzudenken.

Warum?

Weil Sie wissen müssen, dass für den Online-Verkauf Ihrer Produkte genügend Nachfrage besteht, um Ihr Unternehmen zu erhalten, und als neues Unternehmen brauchen Sie einen Wettbewerb, der klein genug ist, damit Sie sich und Ihre eigenen Produkte einen Namen machen können.

Eine Nische für eine Online Firma zu finden ist nicht einfach. Die Gründung eines Online Unternehmens erfordert viel Recherche darüber, was Verbraucher wollen, was anderswo angeboten wird und was auf dem Markt fehlt. Es ist ein langer Prozess, aber es ist die einzige Möglichkeit, die Marktfähigkeit von Produkten wirklich zu bewerten, und sollte ein zentraler Bestandteil Ihres Online-Geschäftsmodells sein.

Ihre Nische ist möglicherweise kein Produkt, das Sie online verkaufen, sondern eine neue Art der Vermarktung eines Produkts, eine neue Geschäftsstruktur oder die Neuausrichtung Ihrer Markenidentität oder Ihres eigenen Online-Geschäfts, um ein Produkt einem neuen Publikum vorzustellen.

Seien Sie realistisch in Bezug auf Ihre Einschränkungen

Wenn wir es wirklich auf den Punkt bringen, dreht sich bei der Frage, wie man ein Online Unternehmen kann, alles um kluges Denken.

Sie haben zum Beispiel eine neue Online-Geschäftsidee, Sie haben Zugang zu den physischen Produkten, einen schicken Online-Firmennamen, eine Geschäftslizenz und Ihr Online-Geschäftsplan sagt Ihnen, dass Sie online Geld verdienen werden.

Es kann sogar eine große Zielgruppe für Ihr Produkt oder Ihre Geschäftsidee geben, aber das bedeutet nicht, dass es das richtige Produkt für Sie ist, um online zu verkaufen.

Viele Online-Unternehmen und Online-Geschäftsinhaber finden schnell heraus, dass nicht alle Produkte gleich sind und Sie möglicherweise feststellen, dass etwas mit Ihnen nicht stimmt, wenn:

  • Es Beschränkungen für den Verkauf in Ihren Zielländern oder -staaten oder das Produkt erfordert eine spezielle Umsatzsteuerlizenz gibt.
  • Es mehr Lagerplatz erfordert, um in Volumen zu lagern, als Ihnen zur Verfügung steht. Dies ist ein häufiger Grund, ein Dropshipping-Geschäft zu starten.
  • Es spezielle Lagerung erfordert, wie Kühlung oder Wasserversorgung, oder eine begrenzte Haltbarkeit hat
  • Seine Größe oder Form die Versandkosten übermäßig hoch macht.
  • Es eine bestimmte Geschäftslizenz erfordert oder restriktiven Online-Geschäftsgesetzen unterliegt.
  • Sie es mit Ihrem aktuellen Online-Businessplan nicht effektiv vermarkten werden können.

Planen Sie voraus

Stellen Sie bei der Auswahl Ihrer Produkte sicher, dass Sie einen Plan für den Verkauf von Produkten haben, aber auch dafür, wie diese Produkte in Ihre breiteren Geschäftsideen und Ihre Geschäftsstruktur passen.

Denken Sie über Folgendes nach:

  • An wen richten Sie das Produkt aus? Wie finden Sie Kunden für Ihr neues Geschäft? Dies können Social-Media-Konten, Online-Foren oder organische Suchergebnisse sein.
  • Was sind die Branding-Möglichkeiten für Ihr Produkt? Es könnte an der Zeit sein, dass ein neuer Firmen- oder Markenname den Wiedererkennungswert erhöht.
  • Welche begleitenden Produkte könnten Sie nebenher verkaufen? Wie viel Geld Sie verdienen können, hängt davon ab, wie gut Sie Ihr Produkt in Ihren aktuellen Businessplan integrieren können.
  • Wie wird Ihre Wahl Ihr Website-Design beeinflussen? Wenn Sie von physischen Produkten zu digitalen Downloads wechseln, müssen Sie möglicherweise Softwareentwickler einstellen, um Änderungen an Ihren Onlineshop vorzunehmen.
  • Wie werden Sie das Produkt effektiv vermarkten? Influencer-Marketing, E-Mail-Marketing und Social-Media-Marketing sollten ganz oben auf der Liste Ihres Geschäftsmodells stehen, wenn Sie versuchen, ein neues Online Unternehmen zu gründen.
  • Werden Sie Stammkunden ansprechen? Von der Unternehmensstruktur her ist die Beibehaltung immer günstiger als die Akquisition. Allerdings besteht für einige produktbasierte Online-Unternehmen die beste und effektivste Online-Aktion darin, sich auf das reine Suchvolumen zu konzentrieren und große Mengen an Produkten mit geringer Marge zu verkaufen.
  • Gibt es Potenzial zur Skalierung mit Ihrem Produkt? Das beste Online-Geschäft ist ein kleines Online-Geschäft mit einem Geschäftsplan, der es in ein großes Online-Geschäft verwandeln kann. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie mehr Online-Geschäftsideen benötigen, aber es bedeutet, dass Ihr Produkt in eine rigorose Geschäftsstruktur passen sollte.

2. Identifizieren Sie Ihren Zielmarkt

Sie haben das Was, jetzt brauchen Sie das Wer.

Von zentraler Bedeutung für den Erfolg Ihres Produkts, Ihres Online Unternehmens ist die Fähigkeit, eine demografische Gruppe zu identifizieren und anzusprechen, die bereit und in der Lage ist, Ihre Waren zu kaufen.

Wenn Sie die richtige Zielgruppe für Ihr Produkt finden, können Sie Umsatz- und Gewinnprognosen erstellen und Ihre Branding-Entscheidungen treffen. Es hilft bei allem, von der Wahl des richtigen Firmennamens für Ihr Unternehmen bis hin zu Ihrem Logo und dem Produkt selbst.

Darüber hinaus informiert Sie Ihr Zielmarkt darüber, welche Marketingkanäle Sie nutzen und wie Sie diese effektiv nutzen können.

Um Ihren idealen Zielmarkt zu entdecken, beachten Sie Folgendes:

  • Beurteilen Sie Ihr Unternehmen objektiv. Beschreiben Sie die wichtigsten Funktionen und Vorteile Ihres Produkts und wie es Kunden helfen kann.
  • Führen Sie Marktforschung durch. Bewerten Sie, welche potenziellen Marktsegmente an Ihrem Produkt interessiert sein könnten und ob sie groß genug sind, um Ihr Geschäft zu unterstützen.
  • Erstellen Sie Verbraucherprofile. Viele Kleinunternehmer verwenden demografische Informationen wie Geschlecht, Alter, Standort und sozioökonomische Indikatoren, um Kunden und ihr Einkaufsverhalten zu profilieren.
  • Schränken Sie Ihren Markt ein. Versuchen Sie, so genau wie möglich zu sein, wenn es darum geht, wer Ihre Kunden sein werden. Sie können dies später jederzeit ändern.
  • Führen Sie eine Konkurrenzforschung durch. Wenn Sie andere Unternehmen identifiziert haben, die ähnliche Produkte anbieten, sehen Sie, auf wen sie ausgerichtet sind. Haben sie eine ähnliche Marke oder einen ähnlichen Firmennamen? Sie können auf dieselbe oder eine andere demografische Gruppe abzielen.
  • Fragen Sie nach Rückmeldung. Sobald Sie eine funktionierende Theorie über Ihren Zielmarkt haben, nehmen Sie die Perspektive von Personen außerhalb Ihres Unternehmens ein und seien Sie offen für konstruktive Kritik.

Denken Sie daran, dass Sie Ihre Zielgruppe nach dem Start eines Online-Geschäfts jederzeit verfeinern können, je nachdem, wer Ihr Produkt tatsächlich kauft. Dies sollte ein fortlaufender Prozess sein.

3. Wählen Sie eine E-Commerce-Plattform

Zyro Editor GIF

Wenn Sie planen, bald ein Online Firma zu gründen, wissen Sie wahrscheinlich, wie viele Möglichkeiten Sie haben, wenn es um E-Commerce-Plattformen und Website-Builder geht, um Ihr kleines Unternehmen online zu bringen.

Wo Sie verkaufen, ist fast so wichtig wie das, was Sie verkaufen.

Die großen Namen wie Wix, Squarespace und Shopify sind wahrscheinlich bereits auf Ihrem Radar, und Sie werden Ihre Optionen basierend auf Ihren Bedürfnissen abwägen.

Wenn dies der Fall ist, tun Sie das Richtige. Wenn Sie sich genau überlegen, welche Funktionen Sie benötigen, wie viel Erfahrung Sie haben und wie viel Sie ausgeben möchten, können Sie Ihre Auswahl eingrenzen.

Da Sie dies im Zyro-Blog lesen, ist es keine Überraschung, dass Sie den Homepage-Baukasten von Zyro ausprobieren sollten.

Abgesehen von allen Voreingenommenheiten sind hier die 5 zwingendsten Gründe, warum Sie sich für Zyro entscheiden sollten:

  • Einzel-Dashboard. Vergessen Sie die Einstellung eines Steuerberaters oder Webmasters. Alles, von Inventar und Produktlisten bis hin zu Bestellungen, Steuern, Versand und Kundenkontakt, wird von einem Ort aus verwaltet und automatisch erledigt.
  • Omnichannel. Synchronisieren und verkaufen Sie auf Plattformen wie Amazon und Facebook und teilen Sie Ihre Nachricht in mehreren sozialen Medien, Suchnetzwerken und anderen Werbenetzwerken.
  • Geschwindigkeit. Kein Website-Builder kann mit Zyro in Bezug auf Geschwindigkeit konkurrieren. Dank seiner professionellen Vorlagen und des einfachen Builders können Sie Ihren Shop in Stunden, nicht in Tagen, erstellen.
  • Leichtigkeit. Jeder kann Zyro verwenden, ohne Programmier- oder Webdesign-Erfahrung. Der Drag-and-Drop-Editor und das Raster-Layout machen das Erstellen von Websites einfach.
  • Preis. Während Sie immer bereit sein sollten, für Qualität zu bezahlen, macht Zyro den Start eines Online-Geschäfts für jeden erschwinglich. Seine E-Commerce-Tools bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt, und wenn Sie mit dem Online-Geschäft beginnen, sind diese Margen sehr wichtig.

Machen Sie selbst Ihre eigene Recherche. Sie kennen Ihre Bedürfnisse und Kunden am besten und sollten die eCommerce-Plattform auswählen, die ihnen gerecht wird.

4. Etablieren Sie Ihre Marke

Marke Aufbauen

Eine Marke ist nicht eine Sache; es ist, wie Sie aussehen, was Sie sagen, wie Sie es sagen, zu wem Sie es sagen, wie Sie denken, was die Leute über Sie denken und eine Million andere Dinge, die sich zu einem Ganzen zusammenfügen.

Der Markenaufbau sollte jedoch bewusst erfolgen, mit dem Ziel, eine überzeugende Erzählung rund um Ihr Unternehmen und Ihre Produkte zu schaffen, die bei Ihrer Zielgruppe ankommt.

In dieser Phase des Prozesses funktioniert der Markenaufbau für ein Internetgeschäft genauso wie für ein herkömmliches Geschäft. Bevor Sie darüber nachdenken, Marketingmaterialien zu erstellen, sollte Ihr Branding Folgendes umfassen:

  • Ein Wertversprechen. Welches Problem löst Ihr Produkt? Welche Vorteile bietet es den Kunden? Warum sollte es jemand kaufen?
  • Ein Unternehmen, eine Marke und ein Produktname. Alle drei können gleich oder völlig unterschiedlich sein. In jedem Fall sollte Ihr Name Ihr Publikum ansprechen.
  • Eine Bildsprache. Beginnen Sie vielleicht damit, ein Logo zu entwerfen, sich für ein geeignetes Farbschema zu entscheiden und über die Schriftarten und Bilder nachzudenken, die Sie verwenden könnten.
  • Eine Stimme. Ihre Marke sollte eine klar definierte und erkennbare Art der Kommunikation haben. Alles, von Website-Informationen bis hin zu Marketingtexten, sollte eine Stimme, wenn nicht sogar einen Ton haben.
  • Konsistenz. Der Schlüssel zu einem effektiven Branding besteht darin, sicherzustellen, dass jedes Element zu einem erkennbaren Ganzen passt.

Leseempfehlung

Wenn Sie weitere Hilfe bei der Entwicklung Ihrer Marke suchen, lesen Sie diesen umfassenden Leitfaden zum Markenaufbau:

5. Erstellen Sie einen fesselnden Online-Shop

Das Wesentliche von Desing

Eine leere Seite, die Sie anstarrt, kann ein einschüchternder Ausgangspunkt sein, wenn es darum geht, Ihre erste Website zu erstellen. Aus diesem Grund wird empfohlen, einen Website-Builder gegenüber anderen Optionen wie Content-Management-Systemen zu verwenden oder sie von Grund auf neu zu programmieren.

Webdesign ist einfacher und zugänglicher denn je. Sie haben wirklich keine Entschuldigung für eine unattraktive Website.

Ein Website-Builder bietet Ihnen Vorlagenoptionen, Anpassungsfunktionen und Tools, die Ihnen beim Aufbau eines großartigen Online-Shops helfen.

Der Erfolg von Online-Unternehmen hängt von ihrer Fähigkeit ab, Traffic in zahlende Kunden umzuwandeln, und das wichtigste Werkzeug, das Ihnen zur Verfügung steht, ist Ihre Website.

Aus diesem Grund müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website:

  • Einfach zu navigieren ist und es schnell und einfach macht, gewünschte Seiten und Informationen zu finden.
  • Strategisch platzierte Handlungsaufforderungen enthält, die Besucher zum Kauf anregen.
  • Produkte oder Dienstleistungen auf die attraktivste Art und Weise anzeigt.
  • Für Conversions und Suchmaschinenoptimierung konzipiert ist.

Erstellen Sie einen Online-Shop mit Zyro

Wenn Sie sich für einen Website-Builder wie Zyro entscheiden, sieht der Prozess der Erstellung Ihrer Website etwa so aus:

  • Ein Konto erstellen. Treten Sie Zyro bei oder melden Sie sich für den Website-Builder Ihrer Wahl an.
  • Wählen Sie eine Vorlage aus. Finden Sie eine von Designern erstellte Vorlage, die zu Ihrer Marke passt.
  • Passen Sie Ihre Website an. Verwenden Sie den Drag-and-Drop-Editor, um Inhalte hinzuzufügen und das gewünschte Erscheinungsbild zu erhalten.
  • Fügen Sie Ihren Shop hinzu. Erstellen Sie eine E-Commerce-Seite und fügen Sie Ihre Produktlisten hinzu.
  • Veröffentlichen. Schalten Sie Ihre Website live und laden Sie Traffic ein.

Leseempfehlung

Es gibt viel mehr zum Erstellen einer schönen Website und eines Online-Shops, als wir hier abdecken können. Hier sind einige andere Ressourcen, die Ihnen bei diesem Schritt Ihrer Reise hilfreich sein könnten:

6. Starten Sie mit dem Marketing und steigern Sie den Traffic

Bei der Entscheidung, wie Sie ein Online Unternehmen gründen möchten, ist es einer der entmutigendsten Schritte, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zum ersten Mal mit der Welt zu teilen.

Wenn Sie es bauen , werden sie kommen.

Der beste Weg, diese Art von Angst zu vermeiden, besteht darin, Ihre ersten Marketingbemühungen mit einem soliden Plan anzugehen, der Folgendes klar darlegt:

  • Ihre Ziele für die Kampagne(n). Was soll mit Ihrer Kampagne erreicht werden? Dies können Impressionen, Markenbekanntheit, E-Mail-Anmeldungen oder sogar Produktverkäufe sein. Ihre Kampagne sollte um diese Ziele herum aufgebaut sein.
  • Ihre Zielgruppe. An wen verkaufen Sie? Betrachten Sie Ihre Zielgruppe als Einflussbereich der Gesellschaft und nicht nur als Altersgruppe oder Bevölkerungsgruppe.
  • Die Marketingkanäle, die Sie verwenden werden. Social Media, E-Mail, bezahlte Werbung und mehr. Es gibt endlose Optionen, aber die, die Sie auswählen, sollte sich in Ihrem Produkt widerspiegeln. Wenn Sie beispielsweise Uhren verkaufen, ist es eine gute Idee, mit Influencern und Instagram zusammenzuarbeiten.
  • Die Kernbotschaft, die Sie kommunizieren werden. Dies ist mehr als nur Ihr Slogan, Sie möchten Ihre wichtigsten Verkaufsargumente und die Dinge kommunizieren, die Ihr Online-Geschäft von der Konkurrenz abheben.
  • Ihr Plan, um Traffic in zahlende Kunden umzuwandeln. Layout, Aussehen, Geschwindigkeit, mobiles responsives Design, Lesbarkeit und Calls-to-Action sind allesamt große Faktoren und das ist nur Design. Ihre Kopie muss zwingend und überzeugend sein, um einen Verkauf zu tätigen.
  • Wie Sie Benutzerdaten erfassen und welche Erkenntnisse Sie benötigen. Wenn Sie Benutzerdaten erfassen, müssen Sie eine Datenschutzrichtlinie erstellen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen legal arbeitet. Sobald Sie über die Daten verfügen, können Sie Analysetools verwenden, um Entscheidungen darüber zu treffen (dazu später mehr).
  • Die Mittel, mit denen Sie Kunden binden. Erwägen Sie die Einrichtung von E-Mail-Marketingkampagnen, um Kunden nach dem Kauf erneut anzusprechen. Sie können ihnen spezielle Angebote zu verwandten Produkten zeigen oder ihnen Anreize bieten, neue Kunden für Sie zu gewinnen.

Wenn Sie eine E-Commerce-Plattform wie Zyro verwenden, sollten Sie die meisten Ihrer Marketingaktivitäten über diese Plattform verwalten können.

Social Media-Werbung, Google Ads und SEO-Tools sind alle integriert, was die Durchführung und Verwaltung von Kampagnen extrem einfach macht.

Leseempfehlung

Da wir vom Marketing für kleine Unternehmen völlig besessen sind, können Sie sich einige weitere Beiträge und Online-Kurse ansehen, die wir geschrieben haben und die detaillierter auf bestimmte Techniken eingehen:

7. Erfassen und verwenden Sie Analysedaten 

Wenn Sie keine Benutzerdaten erfassen und Analysen verwenden, um Ihnen umsetzbare Erkenntnisse zu liefern, tappen Sie im Grunde immer im Dunkeln. Sie können Glück haben, aber die Chancen stehen gut, dass Ihr Online Unternehmen nicht erfolgreich ist.

Ohne Big-Data-Analyse sind Unternehmen blind und taub und wandern wie Rehe auf einer Autobahn ins Internet.

Das Sammeln umfangreicher Analysedaten ermöglicht Ihnen:

  • Die Ergebnisse in Echtzeit zu überwachen. Warten Sie nicht, bis Ihr Inventar zur Neige geht. Verfolgen Sie die Leistung Tag für Tag oder sogar Stunde für Stunde.
  • Sich einen soliden Überblick über Ihr Unternehmen zu machen. Entscheiden Sie, was Ihre wichtigsten Leistungskennzahlen sein sollten, und behalten Sie diese regelmäßig im Auge.
  • Zu verstehen, was funktioniert und was nicht. Verstehen Sie, woher Kunden kommen, was ihre Kaufentscheidungen beeinflusst und was geändert werden sollte.
  • Ihr Marketing- und Benutzererlebnis zu verbessern. Inkrementelle Änderungen vorzunehmen und deren Auswirkungen zu verfolgen, wird dazu beitragen, nachhaltiges Wachstum zu schaffen.
  • Überzeugende Begründungen für die Finanzierung zu schaffen. Wenn Sie nach weiteren Investitionen in Ihr Unternehmen suchen, benötigen Sie solide Daten, um Ihre Anfrage zu untermauern.

Wenn Sie einen Website-Builder und eine E-Commerce-Plattform wie Zyro verwenden, sollten Ihnen bereits einige Datenerfassungs- und Analysetools zur Verfügung stehen.

Zum Beispiel bietet Ihnen jedes E-Commerce-Paket mit Zyro Zugriff auf Echtzeit-Verkaufsberichte und Tools wie Google Tag Manager, Google Analytics, Facebook-Pixel und Pinterest-Tag, und Analysen sind alles, was Sie brauchen.

Google Analytics ist Ihr Einstiegspunkt in eine Welt voller Daten, die die Optimierung Ihres E-Commerce-Shops vorantreiben. Und keine Sorge – die Einrichtung von Google Analytics ist ganz einfach.

Zyro verfügt über ein bereits vorhandenes Google Analytics-Plug-in. Sie müssen sich also nur von Ihrem Google-Konto aus anmelden, um Ihren Online-Shop mit Google Analytics zu verknüpfen.

Nach der Aktivierung wird das Google Analytics-Dashboard automatisch mit Daten gefüllt, wenn Besucher auf Ihre Website gelangen.

Sie können Google Analytics verwenden, um das Publikumsverhalten und die Einnahmequellen zu untersuchen und die Effektivität Ihrer Marketingkampagnen zu bewerten.

Top-Metriken für Daten

Hier sind 5 der wichtigsten Metriken für eCommerce auf Google Analytics und wie man sie verwendet.

Sobald Sie die Grundlagen beherrschen, können Sie zu komplexeren und aufregenderen Metriken übergehen.

Versuchen Sie es mit den Kundenakquisitionskosten (die durchschnittlichen Ausgaben, die erforderlich sind, um einen neuen Kunden zu gewinnen) oder dem Customer Lifetime Value (der durchschnittliche Umsatz, den ein Kunde während seiner Geschäftsbeziehung mit Ihrem Unternehmen erzielt).

Dennoch kann Google Analytics Ihr Unternehmen nur so weit bringen. Im Klartext ist es nur eine Plattform zum Sammeln und Darstellen von Rohdaten.

Wenn Sie Ihre Website optimieren möchten, müssen Sie an den Stellen Änderungen vornehmen, die die Analyse als verbesserungswürdig erwiesen hat.

Während Sie einige Tools möglicherweise häufiger verwenden als andere, erhalten Sie durch das Sammeln von so vielen Daten wie möglich aus so vielen Quellen wie möglich den besten Überblick über den aktuellen Status Ihres Unternehmens.

8. Optimieren Sie Ihre Nachrichten und Website

Zu diesem Zeitpunkt ist Ihre Website online, Ihr Geschäft ist aktiv und Sie haben begonnen, Ihre ersten Verkäufe zu tätigen. Jetzt ist es an der Zeit, die gesammelten Datenerkenntnisse in die Tat umzusetzen.

Machen Sie mehr von dem, was funktioniert. Hören Sie auf zu tun, was nicht funktioniert.

Selbst wenn Sie hoffen, durch die Gründung einer Online Firma ein passives Einkommen zu erzielen, müssen Sie zu Beginn einige Stunden in die Verbesserung investieren.

Es ist erwähnenswert, dass alle Änderungen, die Sie an Ihrem Marketingansatz oder Ihrer Website vornehmen, inkrementell und evidenzbasiert sein sollten, es sei denn, Ihr erster Start war völlig katastrophal.

Ihre Seite zu testen und zu optimieren (insbesondere wenn Sie A/B-Tests sind) hilft Ihnen:

  • Ihr „echtes“ Publikum anzupassen
  • Zu entdecken, auf welche Marketingkanäle Sie sich konzentrieren sollten
  • Herauszufinden, welche Botschaft bei Ihrer Zielgruppe am besten ankommt
  • Schritte und Hürden zu entfernen, die Kunden am Kauf hindern

Wenn Sie A/B-Tests durchführen, probieren Sie zwei Ideen aus, um zu sehen, welche die beste Leistung bringt.

In der Praxis bedeutet dies, dass Sie zwei Versionen einer Website-Seite erstellen. Dann sehen 50 % der Besucher Version A und 50 % der Besucher sehen Version B.

Die Versionen müssen nicht radikal unterschiedlich sein; Indem Sie in Version B eine Änderung an einem Element vornehmen, können Sie die Wirksamkeit Ihrer Änderungen messen.

Nehmen wir an, Ihre Analysedaten haben gezeigt, dass nur sehr wenige Ihrer Besucher Ihnen ihre E-Mail-Adressen geben, und Sie möchten dies verbessern.

Sie haben sich entschieden, eine neue Version eines Kontaktformulars mit einer reduzierten Anzahl von Eingabefeldern zu erstellen, um zu sehen, ob dies Ihre Besucher mehr anzieht.

Split-Tests dieses neuen Formulars im Vergleich zum Original sind eine leistungsstarke Möglichkeit, fundierte und datengesteuerte Entscheidungen bei der Optimierung Ihrer Conversions zu treffen.

Effektiv testen

Beachten Sie, dass bei der Anwendung von A/B-Tests einige grundlegende Regeln zu beachten sind:

Testen Sie ein Element nach dem anderen. Wenn Sie mehrere Elemente gleichzeitig testen, werden die Daten verdeckt, da unklar ist, welches Element für die Änderung der Conversions verantwortlich ist.

Verwenden Sie einen zuverlässigen Datensatz. Branchenstandards empfehlen Tests an mindestens 25.000 Personen, bevor die Daten als zuverlässig angesehen werden können. Natürlich können Ihre Zahlen viel kleiner sein und Sie müssen dann selbst eine Entscheidung treffen.

Erstellen Sie einen Testplan. A/B-Tests sind ein Prozess der langsamen Verfeinerung im Laufe der Zeit. Wenn in unserem vorherigen Beispiel ein optimiertes Formular in unserem vorherigen Beispiel gefunden wurde, implementieren Sie die Änderung sofort und beginnen Sie mit dem Testen des nächsten logischen Elements, um die E-Mail-Anmeldungen zu verbessern, z. B. Formularplatzierung oder Farbe.

Testen Sie kontinuierlich. A/B-Tests sind günstig und einfach zu erstellen. Verwenden Sie Ihre Analysedaten, um Schwachstellen in Ihrem Webdesign zu identifizieren und kontinuierlich Optimierungsmöglichkeiten zu testen.

Denken Sie jedoch daran, dass es bei der Optimierung nicht nur um die Benutzererfahrung geht. Sie sollten auch Gelegenheiten ergreifen, um die Geschwindigkeit der Website zu verbessern, indem Sie die Menge an Inhalten reduzieren, die geladen werden muss.

Optimieren Sie außerdem für Suchmaschinen, indem Sie neue, schlüsselwortbezogene Inhalte erstellen. Sorgen Sie schließlich für mehr Betriebszeit, indem Sie Ihre Website auf zuverlässigen Servern hosten.

Es ist diese Art von Aktivität, die Ihr Online-Kleinunternehmen zu einem blühenden Erfolg machen wird

9. Online Unternehmen pflegen Stammkunden

Neukundengewinnung Kosten

Bestandskunden zu konvertieren ist immer günstiger als Neukunden. Ihr Ziel sollte also immer wiederkehrende Kunden sein.

Es gibt nicht den einen Weg, wie jedes Online-Unternehmen an die Kundenbindung herangehen sollte, aber einige effektive Methoden, die Sie ausprobieren könnten, sind:

  • Erfassung von Kontaktdaten. Stellen Sie sicher, dass Sie Kunden-E-Mails sammeln, da dies der beste Weg ist, einen Kunden auf Ihre Website zurückzubringen. Holen Sie ihre Erlaubnis ein, Marketingmitteilungen zu senden.
  • Kundenbindung. Kontaktieren Sie frühere Kunden regelmäßig (aber nicht übermäßig). Laden Sie Kunden ein, sich über soziale Medien zu verbinden, und bieten Sie Anreize, sich zu engagieren.
  • Regelmäßige Veröffentlichung neuer Produkte. Stellen Sie sicher, dass Kunden einen Grund haben, zurückzukehren, indem Sie ihnen neue Produkte zum Kauf anbieten. Dies können sogar nur aktualisierte Versionen alter Produkte sein.
  • Upselling von Sekundärprodukten. Sie haben ein Kernprodukt, möchten aber zusätzliche Umsätze erzielen? Fügen Sie eine Reihe kleinerer Artikel hinzu und machen Sie es einfach, sie an der Kasse in den Warenkorb zu legen.
  • Abonnements verkaufen. Wenn Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu einem Abonnementmodell passt, kann dies der effektivste Weg sein, Stammkunden zu fördern und eine zuverlässige Einnahmequelle zu schaffen.

10. Nachhaltig skalieren für ein erfolgreiches Online-Business

Bis jetzt haben wir von Grund auf behandelt, wie man ein Online Unternehmen gründen kann. Sobald Ihr Unternehmen jedoch in Betrieb ist und Umsätze erzielt, möchten Sie mit dem Wachstum beginnen.

Wachstum ist gut. Zu schnelles Wachstum kann kontraproduktiv sein.

Wenn Sie die Ratschläge in diesem Leitfaden bis zu diesem Punkt befolgt haben, werden Sie dank Dateneinblicken und inkrementeller Optimierung in einer Position sein, in der sich ein Großteil Ihres Wachstums auf natürliche Weise entwickelt.

Wenn Sie jedoch das Wachstum Ihres Online-Kleinunternehmens beschleunigen möchten, sollten Sie Folgendes in Betracht ziehen:

  • Erweitern Sie Ihre Produktlinie. Sobald Sie wissen, was Ihre Kunden wollen, beginnen Sie mit der Einführung neuer Produkte in Ihr Inventar, um größere Käufe zu fördern.
  • Verkaufen Sie auf neuen Plattformen. Ihr eigener Online-Shop ist ein großartiger Ausgangspunkt, aber wie wäre es mit dem Verkaufen auf Amazon, Facebook, Instagram oder anderen Plattformen?
  • Erhöhen Sie Ihre Marketingausgaben. Erreichen Sie mehr potenzielle Kunden, indem Sie Ihr Marketingbudget erhöhen. Dies sollten Sie strategisch tun.
  • Holen Sie sich weitere Investitionen. Das Einbringen neuer Investitionsgelder kann neue Wege für die Exploration eröffnen (einschließlich der anderen Punkte in dieser Liste).

Die meisten der in diesem Artikel beschriebenen Schritte werden mithilfe eines Website-Builders mit starker E-Commerce-Funktionalität unendlich vereinfacht.

Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen, Zyro auszuprobieren und zu sehen, ob seine Funktionen mit denen übereinstimmen, die Sie für die Gründung eines Unternehmens benötigen.

Geschrieben von

Autor Avatar

Marina

Marina ist ein leidenschaftliche Digital Marketing- und E-Commerce-Liebhaberin. Ihr großes Anliegen ist es, kleinen Unternehmen dabei zu helfen, eine Online-Präsenz aufzubauen, zu wachsen und Erfolg zu haben. Zudem informiert sie ihre Leser über die neuesten Tools und Trends und gibt wertvolle Tipps. Ihre Freizeit verbringt sie gerne Zeit auf ihrem Fahrrad in der Natur.

Treten Sie der Unterhaltung bei

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.